CTC Trophy

Die CTC, das sind wohl an die zehn Leute, die einen Riesenspaß an scaligen Fahrzeugen und deren Bewegen in passend scaligem Gelände haben.

Warum CTC?     So ähnlich wird es wohl entstanden sein:  Nun, irgendwann vor rund drei Jahren wurde ich überredet, wieder mit Fernsteuer-Modellbau loszulegen. Eigentlich vielmehr, richtig damit anzufangen. Was “richtig” ist, wurde mir nach dem Besuch vieler Foren sowie Scale-Bauberichte und dem Hinzugewinnen einiger Freunde aus der Trial-Wettbewerbs-Szene klar.

Schon zu Anfang des Ganzen, noch bestand die Bastelrunde aus nur zwei Leuten, ergab sich, bei einer Tasse Kaffee in der Kölner Mensa, unter ihnen ein ungefähr so abgelaufenes Gespräch:

“Hast Du den Link inzwischen  gelesen, wo die mit den alten Tamiya Hilux Fahrzeugen auf die Zugspitze gefahren sind?”

“Ja, wäre ich auch für zu haben”

“Zugspitze ist weit weg”

“Aber einfach mal viel und lange mit den Wagen schwieriges Gelände meistern, müsste doch auch hier gehen”

“Ja, so eine Art Trophy – dann wäre Dein Camel – Land Rover auch direkt richtig”

….Schweigen….

“Das machen wir….irgendwie muss das gehen!”

Das ging dann noch so weiter und die Idee wurde an unsere RC Freunde weitergegeben. Es ist ja eigentlich nicht so unterschiedlich zu dem, was wir sonst an den Wochenenden unternehmen. Mit einer Gruppe scalig duch die Natur fahren.

Wenn wir jetzt so etwas allerdings im Großen planen, dann braucht das Ding einen Namen. Und wir als Veranstalter auch. Da wir mit den Geländewagen nicht heizen und möglichst komplizierte und dabei optisch attraktive Strecken lieben, wir überdies aus dem Einzugsbereich Köln kommen (sofern man Düren und Leverkusen mal eben dazu nimmt) kam der dann auch genommene Vorschlag. Cologne Trial Company. Und daher das Kürzel CTC. Später kamen dann noch die Logos dazu. Eines eine Anleihe an die zu Fuß autofahrenden Feuersteins.

Die Idee der Trophy:

Es machen wie die 1:1er, oder eben so nah dran, so realistisch wie möglich!

Aus Fahrzeugsicht gesehen: Realistische Fahrzeuge, idealerweise keine Einzelstück-Vorlagen, sondern umgebaute Serienfahrzeuge, denn klar, in 1:1 gibts alles, aber damit wird kaum eine Trophy gefahren. Ausstatter wie Equipe, Nakatanenga. ORC, ARB  oder 4×4 Werk mit ihren Teilen  etc. , oder die Teilnehmer der Dresden-Breslau-Rallye sind uns hier im Kopf.

Von fahrerischer Seite aus gesehen:  Einfach durch die Gegend brettern kann jeder und durch die große Hand oder den Fuß Gottes ist jedes Missgeschick auch schnell wieder behoben. Aber ohne manuellen (händischen) Eingriff auszukommen, daß ist die Kunst! Der Wagen soll es alleine schaffen.

Noch eine andere Version der Trophy-Idee:

Wenn es dann gefilmt so aussieht, als ob es echt wäre, ist das Fahren gelungen

Und noch eine Variante:

Fahren als ob man reinkriechen könnte, in jedem zum Fahrzeug passenden Gelände, Tags, Nachts…

Ähnliches zur CTC-Trophy-Idee steht auch noch in der Einleitung zu unserem Regelwerk.

…mittlerweile gibt es innerhalb der CTC noch einen Tuning-Ableger eines Mitglieds. Unter der Marke Trial-Kit, werden Produkte in passgenau und nur auf Anfrage einzeln erdacht und hergestellt.

Share

Eine Antwort auf CTC Trophy

  1. Matthias Maier sagt:

    Hallo, wie Sie gleich merken werden, habe ich gar keine E-Mail Adresse!
    Ich gehöre zu den Menschen, die über keinen Internetanschluss verfügen.
    Auf Ihre Veranstalltung bin ich durch einen Artikel in der Zeitschrift Truck Modell aufmerksam geworden.
    Ich bin aber trotzdem sehr interessiert an Ihren Veranstaltungen und den Filmen die Sie anbieten.
    Ich möchte gern den Film bestellen, den Sie anbieten, wüsste gern wo die nächste Veranstalltung stattfindet und ob es möglich ist vor Ort zu Zelten.
    Wenn Sie wollen können Sie mich unter folgender Adresse erreichen:
    Matthias Maier
    Hohl 4
    67294 Morschheim
    Tel.: 0 63 52 – 9 57 99 16

    Im voraus, vielen Dank für Ihre Mühe.
    Mit freundlichen Grüßen

    Matthias Maier

    P.S. Diese Nachricht habe ich am PC der Bücherei in der Nachbargemeinde verfasst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>